Gi-wan & Gus-pa haben ihr neues Zuhause gefunden und sind fest vergeben :-)

 

24.01.

Immer fester stehen sie auf ihren Beinchen, hüpfen, rennen- sehr lustig anzusehen..die tibetische Kampfkunst wird geübt und in den nächsten Wochen gefestigt werden, lach- süß, die Murmelchen- es wird Zeit, ihren Raum zu erweitern (schaut mal Woche 5)

22:01:

Sie schaffen es jetzt schon selber ins Kuschelkörbchen

Die erste Raubtierfütterung liegt hinter uns :-)

Die Zeit ist da, wir machen es von Shani und den Kleinen abhängig und finden, der Zeitpunkt war gut gewählt.

Der kleine Gandhi konnte nicht genug bekommen, lach. Aber seht selber:

Bei der abendlichen Besprechung wird schon mal festgelegt, wer denn das erste Tartarröllchen bekommen wird.

Aber da ja jeder eines bekommt, wird es keinen Grund zum Streiten geben :-)

Hurra, hurra, die ersten Zähnchen sind da..

Gus-pa oben li   Gi-wan unten li

Ge-sar unten li

 

21.01.2019

Mama ist und bleibt die Beste :-)

 

Heute gehen wir die Küche entdecken...

20.01.

Welch ein aufregendes Wochenende für die Kleinen, die ersten "großen" Besuche liegen hinter den Kleinen. Ab morgen, übermorgen gibt es das erste Mal Tartar und wir gehen die Küche kennenlernen. Kleine Schritte hinein in große die Welt...

19.01.

Die Zeit morgens mit ihnen ist herrlich, wir legen uns zu ihnen, beobachten sie, machen alles frisch- dann fallen sie auch wieder in einen tiefen Schlaf

..wir schauen ihnen zu..

Morgens freuen sie sich über ein Schälchen Ziegenmilch, lustig die ersten Schleckversuche..

 

 

Mit großen Augen schauen sie nun in die Welt und entdecken sich gegenseitig

..Ihr müsst schon noch ein paar Tage warten, aber dann geht es los und ihr kleinen Wölfchen könnt zeigen für was euer kurzer Darm, euer Gebiß, eure starke Magensäure da ist, lach..

17.01.2019

3 Wochen sind die Kleinen nun schon alt.

Die erste Nacht haben sie hinter sich, gerne bleiben sie noch in ihrem kuscheligen Eck, wagen sich aber auch schon weiter als gestern.

Die Tücher werden schon gut aufgesucht, trotz allem geht natürlich noch genug daneben und unsere Waschmaschine freut sich über ihre Wichtigkeit.

In der Küche sieht es aus wie auf einem Schlachtfeld, dafür alle Hunde satt, Welpen trocken und zufrieden, ich hatte meinen Kaffee, wir waren Gassi- was will man mehr...Ticken die Uhren doch momentan etwas anders