..es geht weiter mit Woche 2...

03.01.2018

Eine Woche alt sind die Kleinen nun schon wieder. Um die Zeit ist Shani mir nicht mehr von der Seite gewichen, die Kleinen wollten auf die Welt.

Die Murmelchen haben ihr Geburtsgewicht mehr als verdoppelt, auch Shani ist fröhlich und liebt ihre Mamarolle sehr..

01.01.2019

Ein frohes neues Jahr wünschen wir allen!

Guten Morgen, habt ihr auch so gut geschlafen wie wir ?

Mama Shani war total cool als es zu knallen anfing, so dass für uns (da wir ja auch eh noch nichts gehört haben) die Welt genauso in Ordnung war wie sonst auch..

30.12.2018

Die Murmelchen nehmen super zu, das liegt natürlich auch daran, dass genug Zitzen zur Verfügung stehen. Man hört es leise Schmatzen und Shani ruht zufrieden. Sie kommt nun schon mal raus, weis sie doch, dass in der Küche immer etwas für sie bereit liegt. Heute war es lecker Ei.

Himbeerblättertee und Ziegenmilch schmecken auch...naja, o.k. im Moment schmeckt ihr alles :-)

29.12.2018

Tolle liebevolle, sehr fürsorgliche Shani und zuriedene satte Welpen.

Ruhe im Nestchen ist immer ein Zeichen, das keiner friert und alle satt sowie sauber sind- so soll es sein :-)

Ganz stolz sind wir auf unsere Shani, wenn sie alle so toll werden wie sie, dann  werden alle viel Freude ins neue Zuhause bringen.

Einzelvorstellung folgt..

Ganz stolz sind wir, das dieser Wurf begleitet wird von einer ganz tollen Hundetrainerin. Da sie selber einen Tibeter hat und die Rasse kennt wird das sicher eine spannende, lehrreiche Zeit von der sicher nicht nur die Welpis profitieren werden. Dürfen wir vorstellen : Hundeschule Momo

 

..ein kleiner Blick ins Nestchen:

man sieht schön die unterschiedlichen zobel Töne, die mich in ihrer Entwicklung und Vielfalt immer wieder erstaunen lassen.

..das sind unsere Tibeter, kaum auf der Welt schon die Zitze im Mäulchen-

alle sehr zielsicher und hungrig...die Handybilder sind leider nicht so gut, aber als kleines Schmankerl sollte es reichen.

Wir nutzen dann die Zeit zum Fotos machen, wenn Shani raus muss- so hat man sie dann mal kurz zum Ablichten. Die erste Zeit möchten wir nämlich so wenig wie möglich das kleine Famlienglück stören