· 

Wir putzen Zähne mit emmi®-pet

update 18.03.2018

Mittlerweile haben wir ganz viele fleissige Mitputzer :-)

 

 

 

 

Genauso wie gesunde Ernährung ist mir Zahngesundheit eine Herzensangelegenheit :-)

Aufklärungsarbeit ist wichtig, aber noch besser ist es, wenn man ein Management hat, das man auch dem Besitzer an die Hand geben kann...

Das auch noch ohne Geräusche, ohne Vibration...aber effektiv...

 

Endlich war es gestern da, unser heißersehntes emmi®-pet Paket (sehr edel sieht es schon aus..), aaarrrrrg, jetzt muß das ganze auch noch 24 Std. laden- wann habe ich mich das letzte Mal so auf das Zähneputzen gefreut ??? Ich kann mich nicht erinnern..und schreibe jetzt auch noch einen Blog- tztztztz...

Aaaaber, mein Herz macht Sprünge und noch begeisterter bin ich nach der ersten Anwendung. Da meine Hunde sehr chillig sind, kann ich ohne großes "daran gewöhnen" einfach starten.

Tosca schmeckt schonmal die Zahncreme, lach, is schon mal was...das Stillhalten kennen sie ja vom Bürsten, das auf der Seite liegen auch- mag ein Vorteil sein..

Habe es erstmal halb so lange wie empfohlen gemacht, das erste Mal ist ja nur ein dran gewöhnen..

Es macht Spaß, man kann endlich was tun im Kampf gegen Zahnstein, Bakterien, Plaque und Co.

Ihr könnt unsere Sitzungen hier mitverfolgen, zeitnah...

Auch wenn wir unsere Hunde barfen ist das kein Allheilmittel, gerade die Fangzähne werden nicht mehr gescheit gebraucht.

 

Einführungsphase : Fotos können angeklickt werden

 

...sicher, als Tierarzthelferin habe ich einen Scaler zuhause (Zahnsteinhaken).

Da ich aber mit der emmi schon länger liebäugl habe ich schön die Finger von gelassen und der Zahnsteinbildung zugesehen

 

Dann kam Shani dran. Sie kostet mich immer viel Geduld, wenn ich mit dem Scaler dran möchte- sie hasst das !!!

Umso verwunderter war ich, dass sie ganz ruhig auf der Couch lag und sich die Zähne schallen ließ...ist das nicht toll ? Ich freue mich sehr für meine Maus, jetzt macht uns beiden die Zahnpflege Freude :-)

Wißt ihr, was das Schwierigste war ?

Nicht zu putzen !!!!!! Ich mußte mich zwingen die Bürste ruhig zu halten, unglaublich- Leute versucht es mal bei euch, versucht euch die Zähne zu putzen und die Bürste nicht zu bewegen, lach. Ich garantiere euch, wenn ihr das so wie ich über 40 Jahre lang gemacht habt, werdet ihr kirre und lacht euch kaputt..

Selbstverständlich schallen wir auch Joy, da sie ein tadeloses Gebiß hat, gibt es hier nicht viel zu zeigen- hier wird vorgebeugt.

Auch unsere Katze Enya gewöhnen wir dran :-)

 

Wir sind begeistert, uns macht es Spaß

und möchten die emmi®-pet euch wärmstens ans Herz legen

 

Hier seht ihr, wie wir Enya an den Bürstenkopf erstmal gewöhnen.

Ich durfte sie schon an den Zahn halten..mehr passiert ja dann auch nicht, wenn die Bürste an ist..

14.01. nun die richtige Seite bei Shani- hier vorher...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

und nachher.... Bilder sagen mehr als Worte...in der ersten Woche möchte ich tägl. schallen, da ich nicht gleich alle Zähne mache. Denke bis dahin haben sie sich gut daran gewöhnt und werde dann auf 3x die Woche, danach auf 1-2x pro Woche schallen reduzieren. Wenn man bedenkt, dass wir uns 2-3 x am Tag putzen ist das beachtlich

..übrigens pflegen wir unsere Zähne auch mit der emmi®-dent ;-)

Heute am 15.01.2018 beobachten wir, wie das Zahnfleisch über den behandelten Zähnen keine Entzündung mehr aufweist..

17.01.2018

3.Tag schallen, endlich- da ich mein Gerät in der Praxis habe und eines im Verleih, mußte ich warten bis meine "zuhause" Emmi geladen war...habe mich heute richtig darauf gefreut. Ich sehe die Fortschritte, wenn auch kleine, aber ist es das nicht wert ? Selbst wenn es  Wochen brauchen würde, ist es für den Hund die ruhigste, schonenste Art der Zahnpflege für unsere Tiere...ich bin nach wie vor überzeugt und begeistert :-) Heute haben wir schon den großen Aufsatz genommen- für den Anfange empfehle ich den Kleinen

Shani hier vor allem an dem Zahn vor dem Fangzahn (der S3) ist eine deutliche Verbesserung zu sehen

Toscas andere Seite nach 3 Tagen schallen, hier war kaum was drauf.

Leicht ist noch was zu sehen, auch am S3 , wir bleiben dran und berichten weiter. Heute habe ich auch bei allen das erste Mal die Molaren mitgemacht

Feedback von Rebecca, vielen Dank !!!- sie ist auch Tierarzthelferin :

ihr seht, wie toll, wenn man rechtzeitig starten kann..

 

Auch "unsere " Suki bekommt die Zähnchen geputzt, fast ein Jahr alt und schon daran gewöhnt-

In der Regel macht man sich als Hundebesitzer noch keine Gedanken solange der Hund jung ist und die Zähne gut aussehen. Umso mehr freue ich mich, dass doch immer Besitzer lieber in die Vor- als Nachsorge gehen. Sitzt der Zahnstein erstmal fest, sind Entzündungen auf dem Vormarsch hat man es viel schwerer...

Das Ergebnis kann sich sehen lassen ! Suki lässt sich mit einem Jahr alle Zähnchen schallen- bravo